Pokémon Mond

System: Nintendo 3DS Erscheinungsdatum: 23.11.2016
Abonniere auf
YouTube

In Pokémon Sonne und Pokémon Mond für Systeme der Nintendo 3DS-Familie können Spieler sich auf eine neue Region, neue Pokémon und neue Abenteuer freuen!

CI_3DS_PokemonSunMoon_AlolaRegionMap.jpg

Der Schauplatz der neuen Abenteuer in Pokémon Sonne und Pokémon Mond ist ein Archipel tropischer Inseln – vier Inseln, die reich an natürlicher Schönheit sind, und eine künstlich angelegte Insel. Touristen aus aller Welt wissen Alola auch als einen beliebten Erholungsort zu schätzen.

Die gesamte Region ist vom Meer umschlossen. In ihrem komplexen Ökosystem finden sich sowohl einheimische Pokémon, die den Archipel bereits seit Generationen ihr Zuhause nennen, als auch solche, die erst vor Kurzem aus anderen Regionen nach Alola hinzugezogen sind. Das enge Miteinander von Pokémon und Menschen in Alola hat mit dazu beigetragen, dass sich auf der Inselgruppe eine Kultur entwickeln konnte, die sich merklich von anderen Regionen unterscheidet.

Pokémon Bank

Mit Pokémon Bank kannst du Pokémon, die du in der Nintendo 3DS Virtual Console-Version von Pokémon Rote Edition, Pokémon Blaue Edition und Pokémon Gelbe Edition: Special Pikachu Edition gefangen hast, auf deine Ausgabe von Pokémon Sonne oder Pokémon Mond übertragen. Pokémon aus Pokémon Omega Rubin, Pokémon Alpha Saphir, Pokémon X und Pokémon Y können auf dieselbe Weise auf Pokémon Sonne und Pokémon Mond übertragen werden.

Besuche die Webseite zu Pokémon Bank, um weitere Informationen zu erhalten.

Pokémon Sonne und Pokémon Mond sind die ersten Pokémon-Spiele, in denen Spieler sich zwischen neun Sprachen entscheiden können. Zusätzlich zu Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch und Spanisch können Spieler nun auch traditionelles Chinesisch und vereinfachtes Chinesisch auswählen.

Pokemon – Die TV-Serie

Pack die Koffer für Alola! Brandneue Abenteuer von Ash und seinen Freunden gibt‘s in „Pokémon – Die TV-Serie: Sonne & Mond“ auf Nickelodeon und nick.de!

Pokémon - Die TV Serie

Ein Sommerurlaub in der tropischen Alola-Region entwickelt sich zu Ashs nächstem aufregenden Abenteuer auf seinem Weg zum Pokémon-Meister!

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Demo_deDE.png

Spezial-Demoversion jetzt erhältlich

Die Pokémon Sonne und Pokémon Mond: Spezial-Demoversion kann nun über den Nintendo eShop* oder über die offizielle Nintendo-Webseite** heruntergeladen werden. In der Spezial-Demoversion können Spieler die Alola-Region kennenlernen. Begleitet werden sie dabei von Ash-Quajutsu, dem Pokémon, das in der Pokémon-Zeichentrickserie Pokémon – Die TV-Serie: XYZ zusammen mit dem Helden Ash unterwegs ist.

Ash-Quajutsu kann von der Spezial-Demoversion auf die Vollversion von Pokémon Sonne und Pokémon Mond übertragen werden.

*Ein drahtloser Internetzugang wird benötigt. Zudem ist die Registrierung einer Nintendo Network ID und die Zustimmung zur Nintendo Network-Vereinbarung und -Datenschutzrichtlinie erforderlich.

**Um Download-Spiele oder Download-Demos im Nintendo eShop auf der offiziellen Nintendo-Webseite erwerben zu können, benötigst du einen Nintendo-Account, der mit einer Nintendo Network ID verknüpft ist. Außerdem musst du mit der Konsole, auf die du herunterladen möchtest, mindestens ein Mal den Nintendo eShop besucht haben. Um einen Titel automatisch herunterzuladen, muss das System über die jüngste Systemsoftware verfügen und mit dem Internet verbunden sein. Zudem müssen automatische Software-Downloads aktiviert und ausreichend Speicherplatz für den Download verfügbar sein. Mehr dazu erfährst du in unserer Kundenservice-Rubrik. Käufe oder Demo-Downloads, die über die Nintendo-Webseite getätigt werden, werden über den Nintendo eShop ausgeführt.

Was du wissen musst

Dieser Inhalt wird von der Nintendo of Europe GmbH verkauft. Die Zahlung erfolgt mit Nintendo eShop-Guthaben, das über den Nintendo-Account nutzbar ist.

Dieser Inhalt wird von der Nintendo of Europe GmbH verkauft. Die Zahlung erfolgt mit Nintendo eShop-Guthaben, das über den Nintendo-Account nutzbar ist. Für den Kauf dieser Inhalte gilt der Vertrag zum Nintendo-Account.

Dieser Inhalt kann von Benutzern erworben werden, die einen Nintendo-Account registriert und die geltenden rechtlichen Bedingungen akzeptiert haben. Um Inhalte für Wii U oder Systeme der Nintendo 3DS-Familie kaufen zu können, wird zusätzlich eine Nintendo Network ID benötigt und das über den Nintendo-Account nutzbare Guthaben muss mit dem Guthaben deiner Nintendo Network ID zusammengefasst worden sein. Wurde das Guthaben noch nicht zusammengefasst, erhältst du während des Einkaufs die Option dazu. Zu Beginn des Kaufprozesses musst du dich mit dem Nintendo-Account und der Nintendo Network ID anmelden. Nach der Anmeldung kannst du die Angaben überprüfen und den Kauf tätigen.

Um Inhalte für Wii U oder Systeme der Nintendo 3DS-Familie kaufen zu können, wird zusätzlich eine Nintendo Network ID benötigt und das über den Nintendo-Account nutzbare Guthaben muss mit dem Guthaben deiner Nintendo Network ID zusammengefasst worden sein. Wurde das Guthaben noch nicht zusammengefasst, erhältst du während des Einkaufs die Option dazu. Auf dem nächsten Bildschirm kannst du die Angaben überprüfen und den Kauf abschließen.

Die Details dieses Angebots gelten für Benutzer, die sich mit einem Nintendo-Account anmelden, dessen Ländereinstellung der Ländereinstellung dieser Website entspricht. Wenn die Ländereinstellung eines Nintendo-Accounts abweicht, werden die genauen Angaben dieses Angebots möglicherweise entsprechend angepasst (der Preis wird z. B. in der jeweiligen Landeswährung angezeigt).

Nach Abschluss des Kaufs wird der Inhalt autmatisch auf das entsprechende System heruntergeladen, das mit dem entsprechenden Nintendo-Account – bzw. im Falle von Wii U und Systemen der Nintendo 3DS-Familie mit der entsprechenden Nintendo Network ID – verknüpft ist. Das System muss auf das neueste System-Update aktualisiert und mit dem Internet verbunden sein. Zudem müssen automatische Downloads aktiviert und ausreichend Speicherplatz für den Download verfügbar sein. Abhängig vom System-/Konsolen-/Hardware-Modell, das du besitzt, und deiner persönlichen Nutzung desselben, kann ein zusätzliches Speichermedium erforderlich sein, um Software aus dem Nintendo eShop herunterzuladen. In unserer Kundenservice-Rubrik findest du weitere Informationen.

Um den Download abschließen zu können, muss genügend Speicherplatz vorhanden sein.

Nachdem du den Kauf abgeschlossen hast, wird der Inhalt autmatisch auf das entsprechende System heruntergeladen, das mit deinem Nintendo-Account – bzw. im Falle von Wii U und Systemen der Nintendo 3DS-Familie mit deiner Nintendo Network ID – verknüpft ist. Das System muss auf das neueste System-Update aktualisiert und mit dem Internet verbunden sein. Zudem müssen automatische Downloads aktiviert und ausreichend Speicherplatz für den Download verfügbar sein. Abhängig vom System-/Konsolen-/Hardware-Modell, das du besitzt, und deiner persönlichen Nutzung desselben, kann ein zusätzliches Speichermedium erforderlich sein, um Software aus dem Nintendo eShop herunterzuladen. In unserer Kundenservice-Rubrik findest du weitere Informationen.

Um den Download abschließen zu können, muss genügend Speicherplatz vorhanden sein.

Die Details des Angebots hängen von den Ländereinstellungen deines Nintendo-Accounts ab.

Für den Kauf dieser Inhalte gilt der Vertrag zum Nintendo Network.

Die Verwendung eines nicht autorisierten Geräts oder einer nicht autorisierten Software, die eine technische Modifikation der Nintendo-Konsole oder der Software ermöglichen, kann dazu führen, dass diese Software nicht mehr verwendbar ist.

Dieses Produkt ist durch technische Schutzmaßnahmen kopiergeschützt.

Der Inhalt kann vor dem offiziellen Erscheinungstermin nicht gespielt werden: {{releaseDate}} . Die Zahlung wird direkt beim Kauf eingezogen.

Hinweis: Für Spiele, die 3D-Bilder unterstützen, wird ein Nintendo 3DS, Nintendo 3DS XL, New Nintendo 3DS oder New Nintendo 3DS XL benötigt, um diesen 3D-Effekt auf dem System darzustellen. Auf dem Nintendo 2DS und New Nintendo 2DS XL werden Spielegrafiken in 2D angezeigt. Alle Bildschirmfotos und Videos auf dieser Seite wurden im 2D-Modus aufgenommen.

Eine Nintendo Network ID-Registrierung wird benötigt, um Demos aus dem Nintendo eShop herunterzuladen. Es gelten die Nutzungsbedingungen.

Pokémon

Abonniere auf
YouTube

Drei Starter-Pokémon

Wie es für die Pokémon-Reihe üblich ist, haben Spieler zu Beginn die Wahl zwischen einem von drei Starter-Pokémon. Sie gehören zu den ersten Pokémon, denen sie im Spiel begegnen. In Pokémon Sonne und Pokémon Mond können Spieler zwischen dem Pflanzen- und Flug-Pokémon Bauz, dem Feuer-Pokémon Flamiau und dem Wasser-Pokémon Robball wählen.

Für Pokémon-Trainer ist es besonders wichtig, sich mit den Pokémon-Typen auszukennen. Dazu gehören auch die Wechselwirkungen zwischen den Typen! Pflanzen-Pokémon sind zum Beispiel stark gegen den Typ Wasser, aber schwach gegen den Typ Feuer. Feuer-Pokémon haben einen Vorteil gegenüber dem Typ Pflanze, sind aber dem Typ Wasser gegenüber im Nachteil. Wasser-Pokémon wiederum sind stark gegen den Typ Feuer, aber schwach gegen den Typ Pflanze.

Lerne die drei neuen Starter-Pokémon kennen, die Trainer auf ihren Abenteuern in Pokémon Sonne und Pokémon Mond begleiten!

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Rowlet.jpg

Name: Bauz

Kategorie: Laubflügel

Größe: 0,3 m

Gewicht: 1,5 kg

Typen: Pflanze + Flug

Bereits erlernte Attacke: Blattwerk

Das erste potenzielle Partner-Pokémon ist das sehr anpassungsfähige Laubflügel-Pokémon Bauz. Dieses Pokémon gleitet lautlos durch die Lüfte und nähert sich so unbemerkt seinem Gegner. Es kann Feinde mit heftigen Tritten überrumpeln oder sie aus der Distanz mit messerscharfen Blättern angreifen, die Teil seines Gefieders sind. Bauz behält seine Umgebung stets im Blick, indem es seinen Kopf um 180 Grad dreht und so direkt hinter sich blickt. Im Kampf wendet es sich auf diese Weise seinem Trainer zu, um Anweisungen zu erhalten.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Litten.jpg


Name: Flamiau

Kategorie: Feuerkatze

Größe: 0,4 m

Gewicht: 4,3 kg

Typ: Feuer

Bereits erlernte Attacke: Glut

Dein nächstes mögliches Starter-Pokémon ist Flamiau, ein Pokémon der Kategorie Feuerkatze, das immer einen kühlen Kopf bewahrt. Flamiaus Fell ist reich an leicht entflammbaren Ölen. Wenn es sich pflegt, indem es sein Fell ableckt, stellt es mit den losen Haaren Bälle her. Diese dienen ihm dann als Brennstoff für Feuerbälle, mit denen es angreift. Wenn Flamiau sein altes Fell ablegt, verbrennt dieses lichterloh.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Popplio.jpg

Name: Robball

Kategorie: Seehund

Größe: 0,4 m

Gewicht: 7,5 kg

Typ: Wasser

Bereits erlernte Attacke: Aquaknarre

Als Drittes steht das akrobatische Seehund-Pokémon Robball zur Wahl. Robball kann Wasserblasen aus seiner Nase ausstoßen und sie im Kampf für verschiedene Strategien und Attacken verwenden. Es bewegt sich im Wasser besser fort als an Land und erreicht beim Schwimmen Geschwindigkeiten von über 40 km/h. An Land weiß es die Elastizität seiner Blasen einzusetzen, um akrobatische Kunststücke und Sprünge zu vollführen.

Legendäre Pokémon

Die beiden Legendären Pokémon, die auf den Verpackungen von Pokémon Sonne und Pokémon Mond zu sehen sind, spielen eine wichtige Rolle in der Geschichte.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Solgaleo_MS7.jpg

Name: Solgaleo

Kategorie: Sonnenkreis

Größe: 3,4 m

Gewicht: 230,0 kg

Typen: Psycho + Stahl

Fähigkeit: Metallprotektor

Seit Urzeiten wird Solgaleo, das auch den Ehrfurcht gebietenden Namen „Sonnenverschlinger“ trägt, als Abgesandter der Sonne verehrt. Solgaleos Körper birgt Unmengen an Energie und leuchtet strahlend, wenn es aktiv ist. Es hat eine wehende Mähne, die eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Sonne aufweist. Seine einzigartige Attacke ist Stahlgestirn, bei der es sich mit der Gewalt eines Meteors auf seinen Gegner stürzt und dabei dessen Fähigkeit ignoriert. Solgaleos Fähigkeit ist Metallprotektor, eine neue Fähigkeit, über die bisher noch kein Pokémon verfügte. Metallprotektor verhindert das Senken der Statuswerte durch Attacken und Fähigkeiten von Angreifern.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Lunala_MS7.jpg

Name: Lunala

Kategorie: Mondscheibe

Größe: 4,0 m

Gewicht: 120,0 kg

Typen: Psycho + Geist

Fähigkeit: Phantomschutz

Seit Urzeiten wird Lunala, das auch den Ehrfurcht gebietenden Namen „Mondbringer“ trägt, als Abgesandter des Mondes verehrt. Lunala verschlingt unaufhörlich Licht und wandelt es in Energie um. Mit seinen ausgebreiteten Flügeln absorbiert es alles Licht ringsum und glitzert dabei wie die Mondsichel, wodurch es dem wunderschönen Nachthimmel ähnelt. Seine einzigartige Attacke ist Schattenstrahl, ein Angriff mit einem unheimlichen Lichtstrahl, der die Fähigkeit des Zieles ignoriert. Lunalas Fähigkeit ist Phantomschutz, eine neue Fähigkeit, über die bisher noch kein Pokémon verfügte. Phantomschutz verringert den erlittenen Schaden bei vollen KP.

Pokémon, die sich an die Alola-Region angepasst haben

Manche Pokémon haben sich an das charakteristische Klima der Alola-Region angepasst und dabei neue Formen angenommen, die sich von denen ihrer Artgenossen aus anderen Regionen in einigen Punkten unterscheiden. Solche Formen werden auch Regionalformen genannt. Diese Pokémon haben sich nach ihrer Ansiedlung in Alola an die Region angepasst und leben dort nun, als seien sie schon immer heimisch gewesen. Regionalformen können sich von ihren herkömmlichen Artgenossen in Hinsicht auf ihr Aussehen und ihre Typen unterscheiden. Auch ihre Lebensweise weicht oft von der ihrer bereits bekannten Formen ab.

Hier ein paar Beispiele:

Charaktere

CI7_3DS_PokemonSunMoon_MainCharacters_MS7.jpg

Die beliebten Umkleidemöglichkeiten für Spielcharaktere kehren in Pokémon Sonne und Pokémon Mond zurück. Der Spieler kann die Kleidung, Frisur und Augenfarbe der eigenen Figur während des Abenteuers in der AlolaRegion an seine Vorlieben anpassen. Außerdem wird es möglich sein, die verschiedenen Kleidungsstücke zu färben, sodass sie ganz dem eigenen Stil entsprechen.

Lerne einige der Charaktere kennen, die du auf deinem Abenteuer triffst!

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Kukui.jpg

Professor Kukui ist der Pokémon-Professor der Alola-Region. Er hat sich der Erforschung von Pokémon-Attacken verschrieben und das so leidenschaftlich, dass er sich auch schon mal selbst von Attacken treffen lässt, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Professor Kukui beweist zudem einen einzigartigen Stil, was das Tragen seines weißen Kittels angeht.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Lillie.jpg

Lilly ist ein mysteriöses Mädchen, das dem Professor bei seiner Arbeit hilft. Sie befindet sich ungefähr im selben Alter wie die Hauptfigur und ist Professor Kukuis Assistentin. Sie ist nicht besonders erpicht auf Pokémon-Kämpfe, aber sie liebt es zu lesen und hat schon viele Bücher verschlungen. Lilly spielt eine wichtige Rolle in der Geschichte von Pokémon Sonne und Pokémon Mond.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Hau.jpg

Tali ist ein Junge, der Pokémon liebt und neben einem großen Herz auch einen großen Appetit hat. Er ist im selben Alter wie die Hauptfigur und wird einer ihrer ersten Freunde. Er hat eine Schwäche für Malasadas, eine berühmte Leckerei aus der Alola-Region, und ist immer auf der Suche nach dem nächsten Malasada-Laden.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_Gladion.jpg

In der Alola-Region treibt eine Gruppe von Schurken ihr Unwesen, die sich Team Skull nennt. Sie stehlen Pokémon anderer Trainer, verschandeln Prüfungsbereiche und sind auch sonst für allerlei Schandtaten zu haben.

Die Æther Foundation ist eine Organisation, die in Alola tätig ist und verschiedenen Forschungsprojekten nachgeht. Ihr Sitz ist das Æther-Paradies, eine von der Organisation erschaffene künstliche Insel. Dort nehmen sie verletzte Pokémon auf und pflegen sie gesund. Zur Æther Foundation gehören:

CI_3DS_PokemonSunMoon_AetherFoundation.jpg

Jede Prüfung wird von einem Captain abgehalten, der Trainern auf Inselwanderschaft mit Rat und Tat zur Seite steht. Bei den Captains handelt es sich um Trainer, die in der Vergangenheit selbst auf Inselwanderschaft gegangen sind und die einzelnen Prüfungen absolviert haben.

CI_3DS_PokemonSunMoon_Captains.jpg
CI7_3DS_PokemonSunMoon_Hala.jpg

Jede der vier Inseln Alolas hat einen Inselkönig bzw. eine Inselkönigin. Auf jeder Insel existiert zudem ein ganz besonderes Pokémon, das als „Schutzpatron“ bekannt ist, und dem es obliegt, den Inselkönig bzw. die Inselkönigin zu ernennen.

Spielablauf

Die Alola-Region und ihre Prüfungen

Ein zentraler Bestandteil dieser einzigartigen Kultur ist die sogenannte Inselwanderschaft, ein abenteuerliches Kulturgut, bei dem Teilnehmer jede der vier Inseln Alolas durchstreifen müssen. Um die Inselwanderschaft zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen, müssen die teilnehmenden jungen Trainer verschiedene Prüfungen auf jeder der vier Inseln meistern. Diese bestehen nicht nur aus Pokémon-Kämpfen, sondern kommen in ganz unterschiedlicher Form daher: Bei manchen geht es darum, Items aufzuspüren, während andere eher eine Art Quiz darstellen.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_WishiwashiSchoolForm_MS7.jpg

Am Ende einer jeden Prüfung wartet ein mächtiger Gegner, das sogenannte „Herrscher-Pokémon“. Es ist deutlich größer als seine Artgenossen und sein Körper wird von einer besonderen Aura umhüllt. Herrscher-Pokémon können sich im Kampf Mitstreiter zu Hilfe rufen. Mit Verstärkung stellen die ohnehin schon starken Herrscher eine noch größere Herausforderung dar. Auch andere Pokémon scheinen imstande zu sein, im Kampf Pokémon um Hilfe zu bitten.

Die abschließende Prüfung jeder Insel wird auch die „große Prüfung“ genannt. Hierbei handelt es sich um einen Pokémon-Kampf gegen den jeweiligen Inselkönig bzw. die jeweilige Inselkönigin. Sobald jemand die große Prüfung erfolgreich hinter sich gebracht hat, gelten alle Prüfungen der Insel als offiziell von ihm bestanden, woraufhin er sich zur nächsten Insel aufmachen darf.

Tag und Nacht

Beide Spiele folgen der Zeit in der echten Welt, wobei ein Zeitunterschied von zwölf Stunden zwischen der Welt von Pokémon Sonne und der von Pokémon Mond liegt. Pokémon Sonne folgt der Uhrzeit des Systems der Nintendo 3DS-Familie, während die Geschehnisse in Pokémon Mond zwölf Stunden versetzt stattfinden. Auch einige der Herrscher-Pokémon, die während der Prüfungen erscheinen, unterscheiden sich je nach Edition. Manche Pokémon tauchen an ein und demselben Ort nur tagsüber oder nur nachts auf. Je nachdem, für welche Edition sie sich entscheiden, werden Spieler also ein anderes Spielerlebnis haben.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_PokeRide.jpg

PokéMobil

Dank PokéMobil können Menschen in der Alola-Region auf bestimmten Pokémon reiten und so an Orte gelangen, die sonst für sie unerreichbar wären. Dies ist ein weiterer fester Bestandteil der Kultur in Alola, durch den das Band zwischen Mensch und Pokémon weiter verstärkt wird. Diese Pokémon schließen sich zwar nicht dem Team des Spielers an, können aber jederzeit gerufen werden, wenn ihre Hilfe benötigt wird.

Z-Attacken

Mit den Z-Attacken wurde den Pokémon-Kämpfen in Pokémon Sonne und Pokémon Mond ein brandneues Spielelement hinzugefügt. Hierbei handelt es sich um Attacken von unvorstellbarer Stärke, die jedoch nur ein Mal pro Kampf eingesetzt werden können. Z-Attacken kommen zustande, wenn die Wünsche von Trainer und Pokémon miteinander harmonisieren und beide zusammen ihre gesamte Kraft entladen. Alle Pokémon können von Z-Attacken Gebrauch machen, um im Kampf ihre Gegner alt aussehen zu lassen!

CI_3DS_PokemonSunMoon_RotomPokedex.jpg

Rotom-Pokédex

Der Pokédex ist ein nützliches Gerät, das Informationen über die Pokémon aufzeichnet, die der Spieler während seines Abenteuers sieht und fängt. In Pokémon Sonne und Pokémon Mond erhält der Spieler von Professor Kukui einen ganz besonderen Pokédex, der Rotom-Pokédex genannt wird. In ihm haust nämlich ein Rotom, ein Pokémon, das in elektrische Geräte eindringen kann. Der Rotom-Pokédex kann viel mehr als nur Pokémon registrieren – er hat eine eigene Persönlichkeit. Er zeigt dem Spieler auf der Karte, wo dieser sich gerade aufhält und wo er als Nächstes hin muss. Außerdem gibt er ihm, basierend auf den Gesprächen mit anderen Figuren, Hinweise zum nächsten Ziel.

In Pokémon Sonne und Pokémon Mond gibt es eine Funktion namens QR Code-Scanner, mit der Spieler Informationen zu einem Pokémon erhalten, indem sie den QR Code für dieses Pokémon einlesen. Dadurch können sie die Pokémon der Alola-Region in ihrem Pokédex registrieren und herausfinden, wo ihre Habitate sind. Wenn Spieler den QR Code eines Pokémon einlesen, das sie noch nicht gefangen haben, können sie es auf diese Weise ausfindig machen.

CI_3DS_PokemonSunMoon_PokeFinder_MS7.jpg

Pokémon-Sucher

Mit dem Pokémon-Sucher, einer neuen Spielfunktion in Pokémon Sonne und Pokémon Mond, können Spieler Fotos von Pokémon schießen. Er ist eine Erweiterung für den Rotom-Pokédex. Der Pokémon-Sucher kann an bestimmten Fotostellen verwendet werden, die über ganz Alola verstreut sind. Jedes Foto wird bewertet. Wenn die Aufnahmen gut genug sind, werden neue Funktionen wie der Zoom freigeschaltet.

PokéPause

In der PokéPause kann der Spieler sich um seine Pokémon kümmern. Manchmal wird ein Pokémon bei einem Kampf nämlich schmutzig oder zerzaust sich das Fell. Dann lohnt es sich, eine PokéPause einzulegen. Der Spieler kann es nun saubermachen, es mit Pokébohnen füttern und sogar Statusprobleme wie Vergiftung oder Paralyse, die es es sich im Kampf zugezogen hat, heilen. Wenn der Spieler sich mithilfe der PokéPause gut um seine Pokémon kümmert, werden sie ihm gegenüber zutraulicher und geben im Kampf alles für ihn! Das bedeutet, dass sie manchmal den Attacken ihrer Gegner ausweichen oder noch etwas länger durchhalten, auch wenn sie schon kurz vor einer Niederlage stehen. Wer regelmäßig eine PokéPause einlegt und sich gut um seine Pokémon kümmert, dem werden sie stets ein treuer Begleiter sein.

Spannungsgeladene Kämpfe!

In einem Battle Royale treten vier Trainer gegeneinander an, aber die Regeln sind einfach. Jeder der vier Trainer wählt drei Pokémon aus und schickt jeweils eines davon in den Kampf. Der Kampf endet, sobald alle Pokémon eines Trainers kampfunfähig geworden sind. Der Sieger wird anhand der Anzahl der Pokémon, die jeder Spieler besiegt hat und die jedem Spieler im Kampf verbleiben, ermittelt.

CI7_3DS_PokemonSunMoon_FestivalPlaza.jpg

Festival-Plaza

In Pokémon Sonne und Pokémon Mond werden Kommunikationsfunktionen auf dem neuen Festival-Plaza angeboten. Dort erscheinen andere Spieler, die gerade in nächster Nähe das Spiel spielen oder sich über das Internet verbinden, um zu kämpfen oder zu tauschen. Wenn Spieler mit den Leuten auf dem Festival-Plaza reden und ihnen Wünsche erfüllen, erhalten sie dafür Festival-Münzen. Diese können sie an Buden wie Färbebuden, Souvenirbuden (wo besondere Items verkauft werden) und Ballonturnbuden, wo Pokémon trainieren können, ausgeben. Haben Spieler genug Festival-Münzen gesammelt, steigt der Rang ihres Festival-Plazas, wodurch sie Belohnungen erhalten und neue Aktivitäten freischalten. Dadurch erhalten sie zudem die Möglichkeit, selbst sogenannte Spektakel zu veranstalten, bei denen mehrere Spieler gemeinsam auf bestimmte Ziele hinarbeiten.

Bundles

New Nintendo 3DS XL Solgaleo und Lunala Limited Edition*

Ab dem 18. November 2016 ist dieser schwarze New Nintendo 3DS XL mit Artwork von den Legendären Pokémon Solgaleo und Lunala verfügbar.

*Software nicht enthalten

Nintendo 2DS Special Edition + Pokémon Mond

Dieses Bundle ist ab 23. November erhältlich und umfasst eine spezielle Edition des Nintendo 2DS, eine 4GB SD Card mit einer vorinstallierten Version von Pokémon Mond sowie ein Netzteil.

Informationen zur derzeitigen Verfügbarkeit erhältst du im Einzelhandel.

Kategorien

RPG

Spieler

1 - 4

Publisher

Nintendo

Entwickler

Game Freak

Funktionen

Demo verfügbar

Altersfreigabe

  • USK ab 0 Jahren

Download-Version (Nintendo 3DS)

System

Nintendo 3DS (europäische Version)

Erscheinungsdatum

23.11.2016

Altersfreigabe

USK ab 0 Jahren

Sprachen

Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Chinesisch

Download-Größe

24438 Speicherblöcke

Nintendo 3DS-Karte

System

Nintendo 3DS (europäische Version)

Erscheinungsdatum

23.11.2016

Altersfreigabe

USK ab 0 Jahren

Sprachen

Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch