Geschichten der Sea Sirens: Kapitel 3


05.05.2017

Seit Kapitel 2 warten wir gespannt auf weitere Nachrichten von unserem Wissenschaftler. Im Squid Research Lab reden wir in letzter Zeit nur noch über die Sea Sirens. Kapitel 3 ist nun aber endlich da, was wieder für jede Menge Gesprächsstoff sorgen sollte!

Sollen wir deinem Gedächtnis etwas auf die Sprünge helfen? Lies dir alles von Anfang an durch!

Kapitel 3

CI_NSwitch_Splatoon2_SquidSistersNovel_Chapter3_01.jpg

Eines schönen Tages wurde Aioli von einem Anruf geweckt: Es war ihr Manager. Die für diesen Tag geplante Aufnahme musste verschoben werden, da das Studio für einen anderen Künstler benötigt wurde. Die freie Zeit kam gänzlich unerwartet – und Aioli war fest entschlossen, das Beste daraus zu machen.

Limone war in der ganzen Wohnung nicht zu finden. Seltsam, denn eigentlich sollte sie ebenfalls einen freien Tag haben. Es war kurz nach acht Uhr morgens und damit zu früh für Limone, um einkaufen zu gehen. Aioli machte sich bereit, ihre Mitbewohnerin zu suchen. Limone schien in letzter Zeit etwas bedrückt, als ob sie irgendetwas plagte und ihr auf dem Herzen lag.

CI_NSwitch_Splatoon2_SquidSistersNovel_Chapter3_02.jpg

Oder war sie nur müde von der harten Arbeit? War etwas passiert, das sie aufgeregt hatte?

„Es nützt auch nichts, wenn ich mir den ganzen Tag lang Sorgen um sie mache,“ dachte Aioli.

In letzter Zeit hielt die Arbeit sie vollends auf Trab. Auch sie selbst fühlte sich manchmal etwas überfordert. Sie beschloss, Limone zu finden und mit ihr gemeinsam den Tag zu verbringen und zu entspannen.

Sie fand Limone in einem Café mit Shrimpson. Sie saßen an einem Tisch und plauderten. Vielleicht lag es daran, dass Shrimpson aus ihrem Nachbarort kam, doch Limone und Aioli mochten Shrimpson sehr und sprachen gern mit ihm. Limone war anfangs etwas schüchtern, als sie in die Stadt gezogen waren. Es war so lange her, dass Aioli Limone derart entspannt plaudern sah, deshalb wollte sie nicht stören. Sie ging allein zurück in ihre Wohnung.

Aioli machte Frühstück, als Limone nach Hause kam. Limone war überrascht, Aioli zu sehen, doch grüßte sie ganz locker.

„Morgen.“

„Morgen.“

Sie ist so wie immer, dachte Aioli. Beim Essen lud sie Limone ein, mit ihr einkaufen zu gehen, und Limone nahm dankend an.


Wir sagen Bescheid, sobald unser Wissenschaftler sich wieder meldet!

Willst du wissen, wie es weitergeht? Sieh dir jetzt Kapitel 4 dieser Geschichte an!

Splatoon 2 erscheint am 21. Juli für Nintendo Switch! Mehr über „Splatoon 2“ erfährst du auf unserer offiziellen Webseite zu „Splatoon 2“ und weitere Neuigkeiten finden sich auch auf unserer Facebook-Seite zu „Splatoon“, auf der wir unsere neuesten Forschungsergebnisse veröffentlichen.