„Splatfest World Premiere“ beim „Splatoon 2 Direct“ angekündigt!


06.07.2017

Abonniere auf
YouTube

Beim „Splatoon 2 Direct“ wurde soeben das kostenlose Demo-Event „Splatoon 2: Splatfest World Premiere“ angekündigt, das am 15. Juli zwischen 18 Uhr und 22 Uhr stattfinden wird – also eine Woche vor dem offiziellen Erscheinen des Spiels! Um teilzunehmen, muss lediglich die Gratis-Demo* über den Nintendo eShop auf die Nintendo Switch-Konsole heruntergeladen werden und schon kann's losgehen. Die Demo soll ab 7. Juli im Nintendo eShop als Download zur Verfügung stehen, damit alle genug Zeit haben, sich auf das Event vorzubereiten.

Mit der Gratis-Demo ist die Teilnahme an einem Splatfest möglich. Aber was genau ist ein Splatfest? Ein Splatfest ist eine Veranstaltung, bei der die Spieler in zwei Gruppen aufgeteilt werden und für begrenzte Zeit in Kämpfen 4-gegen-4 gegeneinander antreten. Jedes Splatfest hat ein polarisierendes Thema und die Spieler müssen eine Seite wählen, für die sie kämpfen wollen. Nach dem Erscheinen von „Splatoon 2“ soll es zwei Jahre lang regelmäßig Splatfests geben.

Und was ist das Thema von „Splatoon 2: Splatfest World Premiere“? Kuchen oder Eis! Für welches Dessert entscheidest du dich am 15. Juli?

CI_NSwitch_Splatoon2_SplatfestIceCreamCake_deDE.jpg

In der Präsentation kamen auch viele andere Dinge zur Sprache. Neben Revierkämpfen und Rangkämpfen wird es auch Ligakämpfe geben. Dazu kannst du mit Freunden ein Team bilden und ihr könnt gemeinsam versuchen, euch an die Spitze der Liga vorzukämpfen. Rekrutiere entweder einen Freund und lasst euch ein anderes Zweierteam zuteilen, oder bilde mit drei Freunden ein Viererteam.

Ligakämpfe werden über einen Zeitraum von zwei Stunden in Rangkämpfen ausgetragen – oder bis die Stage sich ändert. Die Punktzahl basiert auf den in diesem Zeitraum erzielten Siegen und Niederlagen. Spielt ihr gut, könnt ihr im Spiel eine Medaille erhalten, damit ihr nie vergesst, wie toll ihr seid.

Auch der Modus „Salmon Run“ wurde genauer beleuchtet. Hier gab es weitere Boss-Salmoniden wie den Staal zu sehen. Die Online-Version von „Salmon Run“ kann zu bestimmten Zeiten gespielt werden – im lokalen Mehrspieler-Modus mit Freunden ist der Modus jederzeit verfügbar. „Salmon Run“ wird mit 2-4 Spielern gespielt, andere private Kämpfe können dagegen mit bis zu 8 Spielern ausgetragen werden – auch lokal! Mehr über „Salmon Run“ erfährst du in unserem vorherigen Bericht.

Während der Präsentation konnten die Zuschauer auch einen Blick auf viele neue Waffen, Sekundärwaffen und Spezialwaffen werfen, so z. B. auf den T-Tuber, die Sprenkler und die Sepisphäre. Außerdem befinden sich neue Waffen, wie z. B. der Parapluviator, gerade in der Entwicklung. Er ist schön und praktisch, wie ein normaler Regenschirm. Im Laufe der Zeit werden neue Stages und neue Ausrüstung hinzukommen. So werden wir vom Squid Research Lab auch weiterhin alle Hände voll zu tun haben!

Fast hätten wir es vergessen: Auch über „SplatNet 2“ haben wir mehr erfahren! Mit diesem Service ist der Voice-Chat mit Freunden möglich und es können verschiedene Infos eingesehen werden wie der Zeitplan der Stages, Infos zur Ausrüstung und verschiedene Statistiken. Und diese Infos sind auch einsehbar, wenn die Nintendo Switch-Konsole gerade nicht in der Nähe ist.

Das war jetzt geradezu eine Informationsflut! Und dabei haben wir nicht mal die Aquakaden erwähnt, in denen beliebte Ausrüstungs- und Waffenläden wie Kopfsache, Zierfesch, Krabkicks und Kalmarsenal zu finden sind! Auch von den Rangkämpfen und dem Heldenmodus gab es mehr zu sehen. Sieh dir auf jeden Fall die ganze Präsentation an, wenn du mehr wissen willst!

Abschließend wurden auch noch Perla und Marina vorgestellt. Uns fehlen die Worte, um die beiden angemessen zu beschreiben, also seht selbst:

Abonniere auf
YouTube

„Splatoon 2“ erscheint am 21. Juli exklusiv für Nintendo Switch. Erfahre mehr auf der offiziellen Webseite zu „Splatoon 2“ und sieh dir alle Updates des Squid Research Lab auf der Facebook-Seite zu „Splatoon“ an.

*Während des Spielens online wird eine Internetverbindung benötigt. Um Online-Services nutzen zu können, musst du einen Nintendo-Account erstellen und den Vertrag zum Nintendo-Account akzeptieren. Die Nintendo-Account-Datenschutzrichtlinie findet Anwendung. Manche Online-Services sind möglicherweise nicht in allen Ländern verfügbar. Ab September 2018 erfordern einige Online-Dienste die Mitgliedschaft bei einem kostenpflichtigen Service. Die Verfügbarkeit kostenpflichtiger Online-Dienste kann für einige Länder eingeschränkt sein. Weitere Informationen zu kostenpflichtigen Online-Diensten.