Nintendo rückt am ersten Tag der E3 The Legend of Zelda: Breath of the Wild ins Rampenlicht


15.06.2016

15. Juni 2016 – Nintendo begann seine Vorstellung auf der Videospielemesse E3 in Los Angeles heute Morgen mit einem tiefen Einblick in das Gameplay von The Legend of Zelda: Breath of the Wild sowie in die Spiele Pokémon Sonne und Pokémon Mond. Den Rest des Tages nutzte Nintendo Treehouse: Live dazu, weitere Inhalte aus The Legend of Zelda: Breath of the Wild vorzustellen. Die gewaltige E3-Demo zeigt zwar trotz allem nur einen kleinen Teil des Spiels, doch neben der Größe der Spielwelt ist es vielmehr die Tiefe der gebotenen Erfahrungen, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Selbst nach einem ganzen Tag, der mit Eindrücken und Demos prall gefüllt war, konnte Nintendo lediglich an der Oberfläche dieses beeindruckenden Abenteuers kratzen.

Es folgt eine kurze Zusammenfassung der heutigen Highlights. Zusätzliche Infos zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild finden sich unter http://e3.nintendo.com/videos, wo auch die einzelnen „Nintendo Treehouse: Live“-Segmente als Videos bereitstehen.

WiiU_TheLegendOfZeldaBreathOfTheWild_03.jpg

Prüfungsschreine: Mehr als 100 dieser Orte sind in der Spielwelt versteckt und warten nur darauf, vom Spieler entdeckt zu werden. Einige der Schreine lassen sich überhaupt erst durch etwas Knobelgeschick finden. Sie bieten kompakte Herausforderungen, die auf mehr als eine Art und Weise gemeistert werden können. Um von den Priestern, die einst die Prüfungen erdacht haben, ein „Zeichen der Bewährung“ zu erhalten, muss unser Held sich schwierigen Aufgaben stellen oder Rätsel lösen.

WiiU_TheLegendOfZeldaBreathOfTheWild_04.jpg

Module: Beim Erkunden der Schreine können Spieler Module verdienen. Das Magnetmodul kann Link zum Beispiel beim Heben und Werfen metallischer Objekte Helfen. Das Bombenmodul hat dagegen zwei Arten von Bomben zu bieten: kugelförmige Bomben, die gerollt werden können, und würfelförmige, stationäre Bomben. Das Stasismodul friert für kurze Zeit bewegliche Objekte ein und das Cryomodul bringt Wasser zum Gefrieren und lässt eine Säule aus Eis erscheinen.

WiiU_TheLegendOfZeldaBreathOfTheWild_09.jpg

Waffen und Kampf: Es stehen wieder jede Menge Waffen zur Auswahl, darunter viele noch nie dagewesene, die der Spieler finden oder besiegten Gegnern abnehmen kann. Link sollte sich hier nicht zu sehr auf eine Waffe versteifen, denn Waffen nutzen sich in diesem Titel auf Dauer ab. Durch gut sitzende offensive und defensive Manöver vergeht die Zeit etwas langsamer und Link kann seine Gegner mit einer rasend schnellen Abfolge an Angriffen traktieren.

WiiU_TheLegendOfZeldaBreathOfTheWild_10.jpg

Nahrung: Auch hier bricht das Spiel mit der Tradition: Das Schneiden von Gras bringt in diesem Titel weder Herzen noch Rubine zum Vorschein. Allerdings kann Link seine Umgebung nach verschiedenen nahrhaften Snacks wie Äpfeln oder Pilzen absuchen oder als Jäger durch die Lande ziehen. Während rohe Nahrung wenig effektiv ist, können gekochte Speisen bestimmte Effekte freisetzen – so zum Beispiel eine zeitlich begrenzte Abwehr gegen Kälte oder Hitze.

WiiU_TheLegendOfZeldaBreathOfTheWild_14.jpg

Klima: Von schneebedeckten Landschaften bis zur sandigen Wüste – Link ist in diesem Spiel in abwechslungsreichem Gelände unterwegs, das eine angemessene Ausstattung erforderlich macht. Wird es frostig, kann Link sich warm anziehen, sich mit einer lodernden Fackel warmhalten oder seine Körpertemperatur und Gesundheit durch entsprechende Nahrung erhalten. Gewittert es dagegen, legt er besser seine metallischen Waffen ab, um nicht vom Blitz getroffen zu werden.

Kompatibilität mit amiibo: Eine neue Serie detailgetreuer amiibo-Figuren, die speziell für dieses Spiel entwickelt wurden, wurde heute ebenfalls angekündigt. Auch verriet Treehouse endlich, wie das amiibo von Wolf-Link das Spielgeschehen in The Legend of Zelda: Twilight Princess HD beeinflusst. Berührt man mit dem Wolf-Link-amiibo das Wii U GamePad, erscheint Wolf-Link im Spiel und greift Links Gegner eigenständig an. Er hat anfangs drei Herzen, wobei die Anzahl der Herzen erhöht werden kann, wenn Spieler die „Schattenhöhle“ abschließen und ihren Speicherstand von The Legend of Zelda: Twilight Princess HD übertragen. Wolf-Link kann einmal pro Tag gerufen werden und verschwindet wieder, sobald er keine Herzen mehr hat. Am nächsten Tag steht er dann ausgeruht erneut zur Verfügung.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild soll 2017 gleichzeitig für Wii U und Nintendos neue Konsole, die bisher als NX bekannt ist, erscheinen.

Nintendo Treehouse: Live beginnt am Mittwoch, dem 15. Juni, um 19 Uhr mit einer Entwickler-Fragestunde zum Thema Pokémon GO. Anschließend folgt eine Präsentation bereits angekündigter Titel für Wii U und Nintendo 3DS, darunter Paper Mario: Color Splash, Rhythm Paradise Megamix, Tokyo Mirage Sessions #FE, Monster Hunter™ Generations und DRAGON QUEST VII: Fragmente der Vergangenheit. Auch wird eine brandneue Rollenspiel-IP für Nintendo 3DS vorgestellt. Nintendo Treehouse: Live kann unter http://www.twitch.tv/nintendodeutschland verfolgt werden.

Um weitere Information zu allen Nintendo-Aktivitäten bei der E3 zu erhalten, behalte unsere Webseite im Auge, besuche die Webseite von Nintendo of America unter http://e3.nintendo.com, oder verfolge die Updates auf Twitter unter https://twitter.com/nintendode.

Die hier verwendete Terminologie kann sich vom endgültigen Produkt unterscheiden.

Weitere Informationen:

Nintendo DE auf Twitter: https://twitter.com/nintendode

Nintendo DE auf Twitch: http://www.twitch.tv/nintendodeutschland

E3-Website von Nintendo of America: http://e3.nintendo.com

Wii U-Website: http://www.wiiu.de/

Nintendo 3DS Webseite: http://nintendo3ds.nintendo.de/

Nintendo DE auf Facebook: https://de-de.facebook.com/NintendoDE

Wii U (DE) auf Facebook: https://www.facebook.com/WiiU.de

Nintendo 3DS (DE) auf Facebook: https://www.facebook.com/nintendo3ds.de

The Legend of Zelda auf Facebook: https://www.facebook.com/LegendofZeldaDE

Nintendo DE auf YouTube: http://www.youtube.com/NintendoDeutschland

Nintendo of Europe auf Twitter: https://twitter.com/nintendoeurope

Nintendo of Europe auf Twitch: http://www.twitch.tv/team/nintendo