Japanisch kochen

Betrifft: Nintendo DS


'Exotisches' Essen muss gar nicht so exotisch sein. Das einzige, was Ihnen zur Zubereitung eines exotischen Gerichts fehlt, ist oft einfach das Wissen - und manchmal auch ungewöhnliche Zutaten. "Kochkurs: Was wollen wir heute kochen?" für Nintendo DS enthüllt kulinarische Geheimnisse, mit denen Sie bald die leckeren Früchte Ihres neuen Wissens probieren können.

In "Kochkurs" finden Sie Rezepte aus 27 Ländern und Regionen auf allen Kontinenten (abgesehen von der Antarktis), und um in eine Küche auf der anderen Seite der Welt zu reisen, müssen Sie nur mit dem Touchpen tippen. Begleiten Sie uns nach Fernost, um zu erfahren, was in Japan so gekocht wird.

Leckeres Essen, kudasai!
In Japan verändert sich der Speiseplan oft je nach der Jahreszeit, da den Menschen im Land des Lächelns frische Zutaten in ihren Rezepten sehr wichtig sind. Die Farben und das aufwendige Anrichten der Zutaten zeigen deutlich, wie wichtig die Präsentation beim Kochen ist. Aber glauben Sie nicht, dass es in Japan nur Sushi gibt. Auch einfache Eintöpfe und herzhafte Hausmannskost sind fester Bestandteil der dortigen Kochkultur.

Hoffentlich haben Sie Hunger, denn die meisten der 15 Rezepte aus Japan sind Hauptgerichte. Es gibt vor allem Meeresfrüchte und Hühnchen, aber auch Vegetarisches. Wenn man an japanische Küche denkt, fällt einem häufig zuerst Sushi und Hühnchen-Teriyaki ein. Mit "Kochkurs" lernen Sie die Zubereitung beider Gerichte. Sie werden bald merken, dass es gar nicht so schwierig ist, die eigenen California-Rollen zu machen.

Aber beschränken Sie sich nicht auf die Gerichte, die Sie schon kennen. Probieren Sie mal etwas Neues und kochen Sie Rezepte, deren Namen man sich kaum merken kann. Wenn Sie Gerichte wie Satsuma-age, Nikujaga und Oyakodon kennenlernen, werden Sie entdecken, dass man überall auch ähnliche Sachen kocht - die Namen sind natürlich verschieden, aber die verwendeten Zutaten haben Sie oft fast alle zuhause. Nikujaga ist zum Beispiel eine Variante eines Rindfleisch-Kartoffel-Eintopfs, der mit Sojasauce gekocht wird. Und genau wie bei Ihren Eintöpfen zuhause, können Sie so viele Karotten und Zwiebeln hinzufügen, wie Sie mögen.

Arigato für die Hilfe
Haben Sie schon einmal eine Zutat in der Hand gehabt, vielleicht ein Gemüse, und sich gefragt: 'Was soll ich denn damit anfangen?' "Kochkurs" ist eine riesige Hilfe, wenn es darum geht, alles über die Zubereitung von Zutaten zu erfahren - vom Schälen und Schneiden bis zu verschiedenen Kochtechniken. Wenn Ihnen jemand sagen würde, dass Sie eine California-Rolle rollen sollen, wüssten Sie vielleicht ungefähr, wie Sie das machen. Aber bei "Kochkurs" können Sie einen Videoclip ansehen, der Ihnen ganz genau zeigt, wie es geht.

Wenn Sie mit "Kochkurs" japanisch kochen, erfahren Sie durch Videoclips und Fotos, wie man richtig Reis wäscht, eine Avocado schneidet, Ingwer zubereitet, eine Lotus-Wurzel schält, Mehl unterhebt, Spargel zubereitet und vieles mehr. So erfahren Sie alles, um bei der Rezeptauswahl nicht mehr auf die Gerichte beschränkt zu sein, die Sie schon zubereiten können.

Sagen Sie gewöhnlichem Essen 'Sayonara!'
"Kochkurs" gibt Ihnen die Freiheit, die vertrauten Wege zu verlassen, denn Sie werden bei jedem Schritt begleitet. Sie haben bestimmt schon mal Pfannkuchen zubereitet, aber haben Sie schon ein Sandwich mit Aduki-Bohnenpaste daraus gemacht? Das ist Dorayaki, ein japanisches Dessert. Sie haben gerade keine Aduki-Bohnen parat, um daraus Paste zu machen? "Kochkurs" schlägt Ihnen vertraute, cremige Alternativen vor. Man kann sich also nicht mehr vor einem Rezept drücken, nur weil man eine Zutat nicht hat. Bei jedem Rezept gibt Ihnen "Kochkurs" eine Liste von europäischen Zutaten an, mit denen Sie bestimmte japanische Zutaten ersetzen können, die man vielleicht nicht immer findet (oder die das eigene Koch-Budget überschreiten).

Wenn Sie sich die Rezepte in "Kochkurs" ansehen, kriegen Sie sicher Lust auf ein paar kulinarische Experimente. Mit "Kochkurs" werden Sie nicht nur neue Zutaten und Techniken kennenlernen, sondern auch neue Geschmackserlebnisse entdecken, von denen Sie manche bestimmt aus den Experimenten in Ihren festen Speiseplan übernehmen werden.