Beschützt Nintendo mein Kind, wenn es online spielt?

Nintendo legt großen Wert darauf, dass die Online-Nutzung der Nintendo Systeme sowohl sicher als auch unterhaltsam ist. Bestimmte Kommunikationsfunktionen sind beispielsweise erst dann verfügbar, wenn sich die Spieler gegenseitig auf der Freundesliste ihres Systems registriert haben. Auf Wii U und Systemen der Nintendo 3DS-Familie können die Spieler über Miiverse mit anderen Menschen aus der ganzen Welt kommunizieren. Wenn Ihnen ein Miiverse-Eintrag unangemessen erscheint, können Sie diesen direkt über eine Menü-Funktion melden. Die Inhalte von Miiverse werden auch durch uns überprüft, um sicherzustellen, dass es eine freundliche Atmosphäre für alle bietet.

CI16_ParentsSection_Online_NintendoProtect.png

Wenn Sie nicht möchten, dass sich Ihr Kind mit dem Internet verbindet, können Sie den Zugriff auf Online-Funktionen über die Altersbeschränkungen einschränken. Die Altersbeschränkungen gelten nicht nur für Nintendo-Spiele, sondern auch für Spiele von Lizenznehmern.

Es ist zwar bei einigen Nintendo-Spielen sowie bei Spielen von Lizenznehmern möglich, gegen zufällig ausgewählte Gegner zu spielen, jedoch ist die Kommunikation oft eingeschränkt, wenn sich die Spieler nicht gegenseitig zuvor als Freunde registriert haben.