02: Eigenschaften von „Glibber“
Schließen X

Professor I. Gidds Forschungstagebuch

02: Eigenschaften von „Glibber“

CI_3DS_LuigisMansion_Polaroid_3.png

Bei meinem ersten Versuch wurde Glibber einer offenen Flamme ausgesetzt. Ich ging davon aus, dass der Test ergebnislos bleiben würde, allerdings lag ich damit grundlegend falsch! Der Glibber reagierte nicht nur, er schmolz sogar komplett! Daraus lässt sich ohne Zweifel schließen, dass er Hitze nicht standhält.

CI_3DS_LuigisMansion_Polaroid_4.png

Nach dem Feuertest folgte in logischer Konsequenz ein Test mit Wasser, bei dem ich nun eine andere Reaktion erwartete. Zu meiner Überraschung schmolz der Glibber aber erneut und gab somit eine Verwundbarkeit durch Wasser preis. Allerdings war diesmal noch etwas anderes zu beobachten…

CI_3DS_LuigisMansion_Polaroid_2.png

Der Teil des Glibbers, der nicht mit Wasser in Berührung kam (und daher auch nicht schmolz), entfernte sich so schnell wie möglich aus der Reichweite des Wassers!

CI_3DS_LuigisMansion_Polaroid_1.png

Der Glibber offenbarte aber auch noch viele andere Besonderheiten. Wird er gestupst oder gestoßen, stößt er zurück! Er bewegt sich zudem auf in der Nähe befindliche Klangquellen zu und verfügt daher über Hörvermögen. Man kann wohl behaupten, dass der Glibber auf seine Umwelt mit einer gewissen Intelligenz reagiert! Eine wirklich ganz außergewöhnliche Substanz ist das!

Alle Tagebucheinträge

mainbgjournal
h2wrapperbg
h2wrapperbgmob