01: Eine zufällige Entdeckung
Schließen X

Professor I. Gidds Forschungstagebuch

01: Eine zufällige Entdeckung

CI_3DS_LuigisMansion_Polaroid_Report1_01.png

Geister: Sie lauern in der Dunkelheit und lieben es, Menschen zu ängstigen. Manche von ihnen haben sich an mich gewöhnt und von diesen habe ich nach und nach kleine Mengen einer flüssigen Energie gewonnen. Ich bin mir sicher, dass diese Flüssigkeit der Schlüssel für eine Reihe neuer Entdeckungen sein kann!

CI_3DS_LuigisMansion_Polaroid_Report1_02.png

Unzählige Experimente lieferten bisher keine Erkenntnisse zu dieser eigenartigen Geisterenergie! Ob erhitzt oder gefroren... Ob mit Eisen oder Gummi in Berührung gebracht... Selbst das zufällige Eintauchen meines Donuts beim Frühstück... Nichts zeigte Wirkung!

CI_3DS_LuigisMansion_Polaroid_Report1_03.png

Aber dann kam aus heiterem Himmel der Durchbruch! Ich brachte gerade meine grauen Zellen mit etwas Kaffee auf Trab – eine leckere Grünling-Melange aus dem Nachtschattental – als einer der durchsichtigen Gauner hinter mir auftauchte. Ich erschrak mich so sehr, dass der gesamte Tasseninhalt im Kolben mit der Geisterenergie landete. Und zu meiner Verwunderung beobachtete ich eine augenblickliche Reaktion!

CI_3DS_LuigisMansion_Polaroid_Report1_04.png

Die Geisterenergie nahm schnell die Farbe der Grünling-Melange an! Nach einer Weile wurde sie dann auch zähflüssig und mittlerweile kann man sie getrost als ein komplett neues Element bezeichnen!

Ich entschied mich, dieses neue Element „Glibber“ zu nennen. Und jetzt muss ich mich SCHLEUNIGST wieder an die Arbeit machen und den Glibber untersuchen!

CI_3DS_LuigisMansion_4_Observation_01_table.png

Alle Tagebucheinträge

mainbgjournal
h2wrapperbg
h2wrapperbgmob