Erfahre mehr über die Musik von „Xenoblade Chronicles 2“


27.11.2017

Das nächste große Nintendo Switch-Abenteuer steht bevor: Xenoblade Chronicles 2 erscheint am 1. Dezember! Doch bevor es so weit ist, kannst du mehr über die Musik des Spiels erfahren – und zwar direkt vom Music/Sound Producer Yasunori Mitsuda (PROCYON STUDIO)! Außerdem kannst du dir den Track „Shadow of the Lowlands“ aus dem Spiel anhören, der von der Irischen Band ANÚNA aufgeführt wird.

Das hatte Herr Mitsuda zu sagen:

„Xenoblade Chronicles 2“ war das größte und forderndste Projekt, an dem ich je gearbeitet habe. Die Arbeit teilte sich in verschiedene Prozesse auf: Ich komponierte (logischerweise), arbeitete als Koordinator (für die Aufnahmen), als Produzent (ich verwaltete Budgets) und als Sound Director. Ich kümmerte mich um die Planung, überprüfte die Musik aller Komponisten, vervollständigte/verbesserte Musikstücke und druckte sie alle aus, beschäftigte mich mit der Soundsteuerung der Nintendo Switch, etc.

Ich war sehr vorsichtig und habe vor allem auch die Musiker mit Bedacht gewählt und die Aufnahmen möglichst effektiv gestaltet. Ich sollte auch erwähnen, dass Musiker aus der ganzen Welt involviert waren, zum Beispiel ein Chor aus der Slowakei, ein Orchester aus Japan, wir hatten Gesang von Frau Jen Bird, die extra aus England angereist war, und auch der irische Chor ANÚNA war involviert. Einen ihrer Auftritte kann man in einem Musikvideo bewundern. Es kommen alle möglichen Musik-Genres vor, deshalb denke ich, wird sich niemand langweilen, egal wie lange er das Spiel spielt.

Ich wurde von Direktor [Tetsuya] Takahashi (Taka-san) damals am 9. Dezember 2014 gebeten, am Projekt „Xenoblade Chronicles 2“ mitzuarbeiten, worüber ich mich sehr freute. Drei Monate später gab es ein Treffen, in dem wir besprachen, welche Richtung für die Musik gewünscht war und welchen Sound Taka-san erzielen wollte. Wieder einige Monate später, nachdem die Richtung klar war und entschieden war, wie viel Musik benötigt wurde, gab es wieder ein Treffen, diesmal mit ACE und [Kenji] Hiramatsu-san, um zu entscheiden, wer welche Musik schreiben würde. Wir verteilten die Musik im Großen und Ganzen gleichmäßig. Die Entscheidung fiel relativ leicht, denn wir wollten alle, dass die Fans zufrieden sind und wir wollten auch das Image, das durch „Xenoblade Chronicles“ schon bestand, nicht ruinieren.

Alle Komponisten standen im direkten Kontakt zu Taka-san, um über die Musik zu sprechen, an der sie arbeiteten. Zu manchen Demos rief Taka-san mich an und fragte nach meiner Meinung zur Musik. Meistens waren wir einer Meinung und beschlossen Dinge gemeinsam, zum Beispiel, dass die Musik nicht richtig passte. Wenn Taka-san eine Demo ablehnt, sagt er dem Komponisten genau, was gewünscht wird. Er versetzt sich in die Lage des Komponisten und überlegt sich seine Worte genau, sodass es leicht ist, die nötigen Änderungen zu machen.

Wenn ich mit Taka-san arbeite, möchte ich auch immer neue Musiker oder Musik mit ins Boot holen, und für „Xenoblade Chronicles 2“ wollte ich mit dem irischen Chor ANÚNA arbeiten. ANÚNA haben einen besonderen Sound und ich dachte, damit könne man gut das Mystische und Majestätische herüberbringen, das für „Xenoblade Chronicles 2“ typisch ist. Überraschenderweise wollten ANÚNA sowieso gerade nach Japan kommen, um an einem anderen Projekt zu arbeiten, also planten wir gleich eine Aufnahme. Das war ein richtiges Wunder! Die Stücke, die von ANÚNA gesungen werden, sind alle wichtige Lieder für die Städte, für die Taka-san den Text selbst geschrieben hat. Vielleicht versteht man das Spiel richtig, wenn man die Bedeutung der Wörter versteht...

Ich habe zum ersten Mal von der irischen Band ANÚNA erfahren, als ich ihr Album „Deep Dead Blue“ von 1996 gehört habe. Ich habe mich damals sehr für die Musik von Nordeuropa interessiert, auch von Finnland, Irland, Schottland und der Mittelmeerregion. Oft hört man in der Musik bestimmte Instrumente, die in der Gegend verwendet werden, aber ANÚNA drücken sich allein durch ihre Stimmen aus, die natürlich gewissermaßen auch ein Musikinstrument sind. Das Album „Deep Dead Blue“ hat mich sehr beeindruckt, denn die Choräle waren keine klassischen Choräle, also wie gregorianische Gesänge oder bulgarische... Für mich war ANÚNA eine ganz neue Art Chor, wie ich noch nie zuvor einen gehört hatte.

Abonniere auf
YouTube

Der Lead-Sänger, Michael McGlynn, beeindruckte mich und ich träumte davon, eines Tages mit ANÚNA zu arbeiten. Nach 20 Jahren ist mein Traum endlich wahr geworden, dank des Spiels „Xenoblade Chronicles 2“. Wir haben insgesamt vier Stücke aufgenommen, von denen ihr euch eines in einem wunderschönen Musikvideo ansehen könnt, in dem ANÚNA vorkommen. Das Stück heißt „Shadow of the Lowlands“ und es spielt im Königreich Tantal im Spiel. Ich hoffe, das Spiel gefällt euch und ich bin mir sicher, es wird ein ganz neues Erlebnis!

Vielen Dank, Herr Mitsuda!

Um mehr zu erfahren, sieh dir auch die offizielle Webseite zu „Xenoblade Chronicles 2“ an, besuche unsere Facebook-Seite zu Nintendo Switch und folge uns auf Twitter. So verpasst du keine der Informationen, die wir vor der Veröffentlichung noch bekannt geben werden!

„Xenoblade Chronicles 2“ erscheint am 1. Dezember 2017 im Handel und als Download-Version im Nintendo eShop für Nintendo Switch. Zeitgleich erscheint die „Xenoblade Chronicles 2: Collector’s Edition“ und der Nintendo Switch Pro Controller in der „Xenoblade Chronicles 2“-Edition.

*Informationen zur derzeitigen Verfügbarkeit erhältst du im Einzelhandel.