Tipps zur Passanten-Wiedererkennung

Betrifft: Wii


Bei den 15 Aufgaben von Big Brain Academy für Wii zeigt jeder seine Stärken und Schwächen. Wenn Ihr Erinnerungsvermögen nicht gerade Ihre starke Seite ist, sollten Sie diese Tipps zur Passanten-Wiedererkennung ausprobieren.

Mischen und Zuordnen
Die Charaktere laufen wie eine Mr. Potato Head Puppe über den Bildschirm und stellen austauschbare Gesichtszüge mit ihren Grimassen zur Schau. Manche dieser Charaktere lassen sich leicht anhand ihrer Frisur oder ihrer Hautfarbe identifizieren. Die Gesichter unterscheiden sich jedoch in bezug auf ihre Münder, Augen und Nasen. Nachdem die Gesichter nicht mehr zu sehen sind, müssen Sie aus drei Auswahlmöglichkeiten ein Gesicht auswählen, das Sie gerade gesehen haben.

Im Übungsbereich von Big Brain Academy für Wii können Sie Passanten bei einer von vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausprobieren. Bei jedem Level wird ein zusätzliches Kind zu dem Mix hinzugefügt. Sind Sie schließlich beim Experten-Level angekommen, müssen Sie sich an vier Gesichter erinnern und anschließend eine Frage zu dem, was Sie gesehen haben, beantworten. Doch wie können Sie sich bei einer solchen Flut von Gesichtszügen vier Gesichter in ein paar Sekunden einprägen?

Achten Sie auf den Mund
Unter all den Merkmalen, aus denen sich ein einzigartiges Gesicht zusammensetzt, ist der Mund das markanteste. Meistens wird es sich bei Ihren letzten drei Auswahlmöglichkeiten von "Welchen Charakter habe ich gerade gesehen" um unterschiedliche Münder handeln. Sie können fast sicher sein: Wenn Sie sich an den Mund der Charaktere erinnern, haben Sie schon alles für die richtige Antwort

Die Vorzüge, den Mund vor den Augen und der Nase zu betrachten, haben direkt mit der Größe des Mundes und der Anordnung des Mundes im Gesicht zu tun. Bei der Nase sind die Gesichtszüge viel weniger markant, so dass man schon fast das ganze Gesicht sehen muss, um sich die Nase einzuprägen. Die Augen sind schwieriger zu unterscheiden, weil es zwischen einigen Augentypen nur ganz subtile Unterschiede gibt. Im Gegensatz hierzu unterscheiden sich die Münder in jeder Hinsicht und sind immer genau unten in jedem Bild angeordnet. Wenn also die Auswahlmöglichkeiten zu einer Antwort auf dem Bildschirm erscheinen, können Sie sich von unterem Ende des Bildschirms hocharbeiten, einfach nur, indem Sie sich den Mund im unteren Teil des Bildes ansehen.

Wie merkt man sich das?
Aber wir sind ja im Bereich Merken, und wenn Sie sich gar nicht mehr daran erinnern können, was Sie eigentlich gesehen haben, ist es auch gleichgültig, welchen Mund das Gesicht hat. Bei den verschiedenen Mündertypen empfiehlt es sich daher, den Mündern Namen zu geben und diese für sich selbst zu wiederholen, während man darauf wartet, dass die drei Auswahlmöglichkeiten erscheinen. Dies wird umso wichtiger, wenn Sie drei oder vier Charaktere auf dem Bildschirm sehen.

Sie können sich die Mündertypen zum Beispiel anhand von Wörtern, wie 'grinsen', 'offen', 'traurig' oder 'Lippen' merken. Ein Mund, bei dem die Zähne zu sehen sind, lässt sich wahrscheinlich leichter anhand von Tierattributen, wie 'Säge', 'Biber' oder 'Nilpferd' identifizieren. Wiederholen Sie diese Wörter für sich selbst, bis Sie die Frage beantwortet haben (dabei ist es gleichgültig, ob Sie die Wörter laut aussprechen oder für sich im Geiste wiederholen).

Das Gehirn ist riesig
Manche Menschen haben ein sehr gutes Erinnerungsvermögen und fangen wahrscheinlich schon im Bereich von 400g an. Wenn Sie jedoch zu denjenigen gehören, die nicht das weltbeste Kurzzeitgedächtnis haben, werden Ihnen diese Tipps dabei helfen, das Gehirn zu bekommen, das all Ihre Freunde vor Neid erblassen lässt, zumindest mal bei der Passanten-Wiedererkennung.