Das Spielverhalten Ihres Kindes beaufsichtigen

Betrifft: Nintendo Switch


Es kann ein Smart-Gerät verwendet werden, um das Spielverhalten Ihres Kindes zu beaufsichtigen und ihm Regeln für die Verwendung der Nintendo Switch-Konsole an die Hand zu geben. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie sich unsicher sind, wie lange Ihr Kind spielt und welche Spiele es spielt.

CI_NintendoSwitch_ParentalControl_01.jpg

Wenn Sie diese Funktion nutzen möchten, ist es notwendig, dass Sie die kostenlose App für die Nintendo Switch-Altersbeschränkungen herunterladen.

Nintendo Switch-Altersbeschränkungen

CI_NintendoSwitch_ParentalControl_02.jpg

Apple and the Apple logo are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. App Store is a service mark of Apple Inc.
Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google Inc.

Wenn Sie kein Smart-Gerät besitzen, können Sie trotzdem einige Altersbeschränkungen auf Ihrer Konsole festlegen.

Funktionen Nintendo Switch-Altersbeschränkungen Konsole

Gespielte Software undSpieldauer ansehen

Eine tägliche Spieldauer festlegen

Spielfunktionen sperren

Beaufsichtigen, was gespielt wurde und wie lange

Sie können Ihr Smart-Gerät nutzen, um zu überprüfen, welche Spiele Ihr Kind spielt und wie lange es spielt.

CI_NintendoSwitch_ParentalControl_03_deDE.jpg

Wenn Sie wissen, was Ihr Kind spielt und wieviel Zeit es damit verbringt, erhalten Sie leichter ein Bild davon, was die Vorlieben Ihres Kindes sind und haben ein spannendes Thema, über das Sie sich mit ihm unterhalten können.

Eine tägliche Spieldauer festlegen

Sie können eine tägliche Spieldauer für die Konsole festlegen. Wenn Sie eine tägliche Spieldauer festlegen, erscheint eine Mitteilung auf dem Bildschirm der Nintendo Switch-Konsole, wenn die Zeit erreicht wurde.

Wenn Sie die Funktion „Software pausieren“ aktivieren, wird der Standby-Modus der Konsole aktiviert, sobald die festgelegte Zeit erreicht wurde.

Am besten besprechen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, welche Regeln angewendet werden sollen.

CI_NintendoSwitch_ParentalControl_04_deDE.jpg

Spielfunktionen sperren

Nintendo Switch-Funktionen können dem Alter Ihres Kindes gemäß gesperrt werden.

Die gesperrten Funktionen unterscheiden sich je nach von Ihnen gewählter Kategorie: Kleinkinder, Kinder oder Jugendliche.

CI_NintendoSwitch_ParentalControl_05.jpg

Beispielsweise werden durch die Auswahl von „Kinder“ Spiele gesperrt, die eine Altersfreigabe für 13 Jahre und älter besitzen, sowie Funktionen wie das Posten in sozialen Netzwerken und die freie Kommunikation mit anderen Nutzern innerhalb eines Spiels.

Ebenso können nutzerdefinierte Einstellungen vorgenommen werden, je nachdem, was für ganz konkrete Anforderungen Sie haben. Sie können Spiele entsprechend dem genauen Alter Ihres Kindes sperren, aber auch Funktionen wie das Posten von Screenshots in sozialen Netzwerken sowie die freie Kommunikation mit anderen Nutzern und all das unabhängig von der Alterseinstufung.

Funktionen, die mithilfe der Altersbeschränkungen gesperrt werden können

Sie können die Einstellungen so wählen, dass auf die folgenden Funktionen nur durch die Eingabe einer Geheimzahl zugegriffen werden kann:

  • Region ändern
  • Datum und Uhrzeit ändern
  • auf Werkseinstellungen zurücksetzen
  • Speicherdaten und Screenshots verwalten
  • Nutzer löschen
  • Interneteinstellungen festlegen
  • einen Nintendo-Account verknüpfen (dies gilt, wenn die Region der Konsole auf „Europa“ gesetzt wurde)

Wenn Sie mehr als ein Kind haben...

Es ist nicht möglich, die Altersbeschränkungen individuell für jeden Nutzer festzulegen. Alle Einstellungen gelten für alle Nutzer der Nintendo Switch-Konsole. Wenn sie mehr als ein Kind haben, stellen Sie bitte sicher, die Altersbeschränkungen entsprechend Ihrem jüngsten Kind festzulegen.