Fire Emblem: Awakening

Gewinnstrategien für das Schlachtfeld

Mach dir keine Sorgen, wenn du gerade noch deine ersten Schritte in der Welt von "Fire Emblem: Awakening" machst - den Krieg gegen die Macht von Plegia zu gewinnen ist ein Marathon, und kein Sprint. Trotzdem kann es ja nicht schaden, wenn man ein paar Hinweise bekommt; unsere nützlichen Tipps helfen dir bestimmt dabei, den Kampf für dich zu entscheiden!

Leben und leben lassen

Nutze die neue Funktion im Anfänger-Modus, denn im Klassik-Modus wird jede Einheit, die im Kampf besiegt wird, für immer aus deinem Team entfernt, im Anfänger-Modus hingegen sind die gefallenen Kameraden im nächsten Kampf wieder einsatzbereit. Das bedeutet, dass du die komplette Handlung genießen kannst, ohne dir Sorgen darüber machen zu müssen, dass du Einheiten verlieren könntest (trotzdem solltest du natürlich versuchen, alle unversehrt durchs Spiel zu bringen!). Das bedeutet aber nicht, dass das Spiel auf einmal zu einfach wird! Du kannst immer noch die Herausforderung annehmen, den Schwierigkeitsgrad am Anfang des Spiels auf Hard oder Lunatic festzulegen, da du die Schwierigkeit des Spiels unabhängig von der Wahl zwischen Klassik- und Anfänger-Modus festlegen kannst.

Achte auf deine Grenzen

Es mag offensichtlich sein, aber es ist nicht sehr schlau, sich auf einen Kampf einzulassen, den du nicht gewinnen kannst. Die Combat Forecast-Anzeige, die vor deinem Angriff angezeigt wird, verschafft dir eine grobe Übersicht, wie der Kampf verlaufen könnte, aber das ist natürlich nur eine Schätzung - dabei werden potentielle Blocks, Ausweichen und kritische Angriffe nicht miteinbezogen, also verlass dich nicht blind auf die Einschätzung! Denke auch an das Waffendreieck und wie die Waffe, die du benutzt, dir einen Vorteil über deine Gegner verschaffen kann (Schwert schlägt Axt, Axt schlägt Lanze und Lanze schlägt Schwert), und an die speziellen Schwächen der Einheiten (fliegende Einheiten sind z. B. besonders empfindlich gegenüber Angriffen mit Bogen und Magie). Durch sorgfältiges Planen kannst du dir Vorteile verschaffen und die Chancen auf eine Niederlage deutlich reduzieren!

Achtung, Gefahr!

Am Anfang jeder Mission empfiehlt es sich, den X-Knopf zu drücken - dadurch wird ein lila Filter über das Schlachtfeld gelegt, der die Gefahrenzonen aller Gegner auf der Karte anzeigt. Wenn du Einheiten am Ende eines Zuges innerhalb dieses lila Bereichs lässt, sind sie den potentiellen Angriffen der Gegner ausgesetzt, du solltest also versuchen, bei jeder Gelegenheit möglichst viele deiner Kämpfer außerhalb dieser Bereiche zu platzieren. Das betrifft vor allem die Heiler und Einheiten auf niedrigen Stufen, da die Gegner immer versuchen werden, die Einheiten anzugreifen, denen sie überlegen sind, oder die sich nicht wehren können!

Der Gefahrenbereich verändert sich natürlich, wenn sich die Gegner bewegen oder besiegt werden. Du kannst also verhindern, dass deine Einheiten den Angriffen der Gegner ausgeliefert sind, indem du gegnerische Einheiten vor dem Ende des Zugs komplett ausschaltest!

Kooperativer Kampf

Bindungen sind ein wichtiges Element bei Kämpfen, da du die Beziehungen zwischen den Einheiten nutzen kannst, um ihre Fähigkeiten auf dem Schlachtfeld zu verbessern. Wenn du zwei Einheiten nebeneinander platzierst, und eine davon angreift oder angegriffen wird, werden die Werte dieser Einheit von der anderen unterstützt; je häufiger zwei Einheiten gemeinsam kämpfen, desto stärker wird die Bindung zwischen ihnen, und desto mehr werden die Werte unterstützt. Wenn du eine Bindung schneller stärken möchtest, kannst du zwei Einheiten mit der Kombi-Option verbinden - so werden sie zu einer einzigen Einheit, bis du sie wieder voneinander trennst, und du erhältst Vorteile, die den Verzicht auf einen weiteren einzelnen Helden mehr als ausgleichen.

Der letzte Schlag

Eine gute Möglichkeit, um Einheiten auf niedrigen Stufen schnell zu verbessern, ist es, sie bei jeder Gelegenheit den Sieg 'abstauben' zu lassen. Halte sie so gut es geht im Hintergrund, reduziere die Energie der Gegner mit stärkeren Einheiten fast auf null, und dann schicke schnell deine Helden auf den niedrigen Stufen nach vorne, um die Gegner mit einem letzten Angriff auszuschalten. Wenn eine Einheit den letzten Schlag landet, erhält sie mehr Erfahrung; vor allem, wenn die Stufe der gegnerischen Einheit höher ist, als die der Einheit, die sie besiegt. Nutze das zu deinem Vorteil, denn es gibt einige Einheiten wie z. B. Donnel und Sumia, die anfangs schwach sind, aber unglaublich stark werden können, wenn du ihnen hilfst, sich weiterzuentwickeln!

Eine Klasse für sich

Meistersiegel und Zweitsiegel sind Items, mit denen du die Klasse der Einheiten ändern kannst, so dass sie Fähigkeiten lernen können, die ihnen sonst nicht zugänglich wären. Der Trick liegt aber darin, sie zum richtigen Zeitpunkt einzusetzen!

Es macht immer Sinn, die Basis-Klasse einer Einheit auf Stufe 10+ mit einem Meistersiegel zu einer erfahrenen Klasse zu wechseln, da sie zu diesem Zeitpunkt eh schon alle verfügbaren Fähigkeiten gelernt haben. Zweitsiegel haben aber mehrere Verwendungszwecke: Damit kann man die Basis-Klasse auf Stufe 10+ zu anderen Basis-Klassen wechseln, von erfahrene Klassen auf Stufe 10+ zu anderen erfahrenen Klassen wechseln, eine Einheit mit einer erfahrenen Klasse auf jeder beliebigen Stufe zur Basis-Klasse herabsetzen, oder eine Einheit einer beliebigen Klasse wieder auf Stufe 1 zurückzusetzen, ohne ihre Werte zu reduzieren. Diese Methoden sind der Schlüssel, um deine Einheiten spezielle Fähigkeiten lernen zu lassen und ihre Werte zu verbessern, aber du solltest nichts überstürzen! Bei den erfahrenen Klassen kann man bis zu Stufe 20 neue Fähigkeiten lernen, also achte darauf, dass du schon alles aus der jeweiligen Klasse herausgeholt hast, bevor du deine Einheit wechseln lässt ...

Einfach dranbleiben

Wie zu erwarten ist, werden die Gegner im Verlauf der Handlung nach und nach stärker; es ist also schlau, die Stufen deiner Einheiten so weit wie möglich zu erhöhen, damit sie später auch eine Chance auf den Sieg haben. Das kannst du erreichen, indem du Nebenmissionen annimmst, die auf der Karte auftauchen, oder gegen die Untoten kämpfst, die zufällig an den Orten auftauchen, die du bereits besucht und bewältigt hast. Außerdem kannst du die herunterladbaren Zusatzinhaltsmissionen (die du nur über das Dimensionstor erreichen kannst, das erscheint, wenn du die Handlung schon ein wenig fortgesetzt hast) immer wieder spielen, um zusätzliche Erfahrungspunkte zu sammeln und die Stufen deiner Einheiten zu erhöhen.

Nochmal von vorne

Wenn alles verloren zu sein scheint, ist das Zurücksetzen des Spiels dein bester Freund! Wenn ein Kampf nicht so läuft, wie du es dir vorgestellt hast (vor allem im Klassik-Modus, wenn du bereits einige deiner besten Einheiten verloren hast), kannst du L, R und Start gleichzeitig drücken, um das Spiel in den Startbildschirm zurückzusetzen, ohne dass dein letzter Spielstand beeinflusst wird. Dann kannst du es mit einem neuen Ansatz noch einmal probieren, und dir so hoffentlich den Sieg sichern!


Mehr über: Spiele